Maestros

Sabrina y Ruben Veliz
Argentina
Sabrina y Ruben Veliz
Pablo Inza y Sofia Saborido
Argentina
Pablo Inza y Sofia Saborido
Giulio Bedin e Sabina Micheli
Italia
Giulio Bedin e Sabina Micheli

Diese drei Paare von Maestros aus Argentinien und Italien werden während des kompletten Festivals anwesend. Sie werden ihre Kunst bei den 6 täglichen Unterrichtsstunden am Donnerstag, Freitag und Samstag sowie am letzten Tag des Festivals bei einem gemeinsamen Workshop weitergeben. Eine originale Art, diese Veranstaltung zu schließen, und alle Teilnehmer zu versammeln.

Jede der drei großen Milongas wird in die Aufführung eines Paars ihren Höhepunkt finden, damit die Milongueros am Abend ihr Talent schätzen können.

Leo Calvelli y Eugenia Usandivaras
Argentina
Leo Calvelli y Eugenia Usandivaras

Kostbarer künstlerischer Direktor des Festivals, Leo Calvelli begleitet von Eugenia Usandivaras wird die ersten Schritte von Anfängern während des Einführungsseminars führen, das dem Festival vorausgeht.

Sie werden sich den anderen drei Paaren für die letzte Sonntagsklasse anschließen, die alle anwesenden Meister zusammenbringt.

Orchester

La Juan D'Arienzo
Argentina
La Juan D'Arienzo
Otros Aires
Argentina
Otros Aires
Tango Sonos Trio
Italia
Tango Sonos Trio

Nichts ist mehr angenehm und anregend als im Ton eines Orchesters zu tanzen. Die Musiker beobachten die Tänzer ebenso, wie Diese der Musik folgen. Es ergibt sich daraus eine ganz besondere Alchimie. Eine Energie, die jeder im Saal empfinden kann.

In diesem Jahr werden wir das Vergnügen haben, diese 3 Orchester zu hören und durch Diese zum Tanzen begleitet zu sein. Jedes dank eigener Persönlichkeit und Reiz wird in dem Abend eine verschiedene Atmosphäre bringen.

Ehrengast

Guillermo Fernández
Argentina
Guillermo Fernández

Guillermo Fernández (geboren in Buenos Aires, am 28. Januar 1958), ebenfalls unter dem Namen Guillermito Fernández bekannt, ist ein argentinischen Sänger und Komponist von Tango.

Im Jahr 1969 - im Alter von elf Jahren - er beitritt das Casting von „Grandes Valores del Tango“, eine Fernsehsendung mit der Teilnahme von Tito Lusiardo und von Juan Carlos Thorry geleitet. Er hat hier die größten Figuren der argentinischen Musik begegnet : Aníbal Troilo, Roberto Grela, Juan Carlos Copes, Roberto Goyeneche.

Zwischen 1976 und 1988 nimmt er sechs Alben des Tangos für verschiedene Musiklabel auf. In 2005 wurde er mit dem Verdienstdiplom aus der Konex Preise für die Volksmusik als eins der fünf besseren Tangosänger des Jahrzehnts ausgezeichnet. Diese Anerkennung hat er in 2015 neu bekommen.

DJs

DJ Jerzy Dzieciaszek
Polska
DJ Jerzy Dzieciaszek
DJ Patrick Demars
Grenoble
DJ Patrick Demars
DJ Jean-Marc Vandel
Lausane
DJ Jean-Marc Vandel
DJ Daniel Pereyra
Uruguay
DJ Daniel Pereyra
DJ Lucas Malec
Argentina
DJ Lucas Malec

Ein guter DJ kann einen Saal anzünden, sodass es die Tangeros und Tangeras in den Füssen juckt, und jeder unwiderstehlich noch und noch zum Tanzen verführt wird.

Funf DJs werden in die fünf Milongas des Festivals für Sie auflegen.

Gäste

Fabrice Hatem
Paris
Fabrice Hatem

Fabrice Hatem ist der Autor von zahlreicher Arbeiten und Artikel über die multinationale Konzerne und die Politiken der Attraktivität. Begeistert von argentinischen Tango, er war ebenfalls während sechs Jahre. Chefredakteur des Magazins Salida.

Er wird drei Konferenzen mit Video und Debatte beleben. Folgende Themen werden angeboten :

  • Die Vorstellungen vom getanzten Tango
  • Der Tango im Kino
  • Tango und kubanischer Klang : Warum Einer weint und der Andere lacht ?

Cédric Bachorz, alias Diez, ist in 1981 zur Welt gekommen. Er ist einer der Gründer von „Paradigme“. Seine Einflüsse, seine berufliche Werdegang und sein künstlerische Weg sind so vielfältig, dass sie in keine Kategorie klassifizierbar sind. Obwohl das Video sein Lieblingsmedium ist, mischt er gern verschiedene Künste (Elektro Musik, Live, Choreografie), um dem Publikum Schöpfungen mit gemischten Identitäten anzubieten, die Video Mapping, VJing, interaktive Installationen und Szenographie verbinden.

Diez (Paradigme)
Metz
Diez (Paradigme)

Show

Sara Galli
Italia
Sara Galli
Sara Galli, Sopran Sängerin, wird bei der Misa Tango in dem Münster von Metz auftreten.
Maîtrise de la cathédrale
Metz
Maîtrise de la cathédrale
Die « Maîtrise de la cathédrale » wird auch an die Misa Tango teilnehmen.

La Misa Tango, von Martín Palmeri in 1996 komponiert, wird in dem Münster von Metz durch die « Maîtrise de la cathédrale », Tango Sonos Trio und der Sopran Tomomi Ogasa gespielt.

Programme

  • Magnificat de Martín Palmeri (Extraits n°1 /6 /10) pour Chœur & orchestre
  • Milonga del Angel de Piazzolla pour orchestre
  • Misatango de Martín Palmeri pour Chœur, soliste soprane & orchestre